Jugendamt
Informationen zur Dienststelle
und Öffnungszeiten finden Sie unter:

Zusatzfragebogen Lernförderung

Teil I Angaben zur Antragstellerin / zum Antragsteller
Ich / meine Tochter / mein Sohn benötigte / benötigt zusätzliche außerschulische Lernförderung, da die erforderliche Förderung in der Schule nicht erbracht werden kann. Ich erkläre daher, dass für mich (meine Tochter / meinen Sohn) nach § 28 Abs. 5 GB II Kosten für die zusätzliche außerschulische Lernförderung in folgenden Fächern entstehen:
Dem Folgeantrag lege ich eine Bescheinigung der Einrichtung bzw. der Person über die regelmäßige Teilnahme bei, bei der die Lernförderung durchgeführt worden ist.
Teil II Angaben zur Schülerin / zum Schüler (Bestätigung der Schule zum Antrag)

Begründung des Bedarfs (Regelfall):

Empfohlener Umfang der Lernförderung (in der Regel maximal 35 Stunden pro Schuljahr):

Stunden bei einem Folgeantrag:

Es wird empfohlen, die Lernförderung durchzuführen im Rahmen von:

Vorrangigkeit anderer Leistungen von Schule und Jugendhilfe: